Konzertdirektion Claudius Schutte

EnglschalkingerStr.252

81927 - München

Telefon: 089-93094197

Telefax: 089-93094587

claudius@kdschutte.de

www.kdschutte.de
 

Claudius Schutte

 

L’Orféo“ – Claudio Monteverdi.

Ensemble Così Facciamo
Musikalische Leitung: Hans Huyssen

Uraufführung 1607 in Mantua

ca. 6 - 7 Gesangssolisten
Barockensemble auf historischen Instrumenten

Oktober / November 2008
In italienischer Sprache

Così Facciamo („So machen wir es!") wurde 1998 gegründet und gab seinen preisgekrönten Operneinstand mit Monteverdis „L'Incoronazione di Poppea" 1999 in der Kleinen Szene der Semperoper Dresden.


Die Wiederauf-nahme im April 2002 u.a. in München löste bei Publikum und Presse riesengroße Begeisterung aus. 2004 folgte Händels „Acis & Galatea" mit Vorstellungen in München und Schleswig-Holstein. Erneut waren Publikum und Presse voll des Lobes für die Intensität, Qualität und Frische, mit der hier Barockoper auf höchstem künstlerischen Niveau realisiert wurde.

Im Herbst 2006 folgte die bejubelte Neuproduktion von Purcells „Dido and Aeneas in Africa" in einer eigenen europäisch-afrikanisch-arabischen Realisierung. Im Herbst 2008 schließlich wird dann mit Monteverdis „L'Orféo" zum großen Jubliäumsjahr der Oper ein lange gehegter Wunsch des Ensembles in Erfüllung gehen.

Das Ensemble Così Facciamo gehört zu einer neuen Generation von Ensembles der Alten Musik, die das Streben nach persönlich geprägtem Ausdruck und lebendig inspirierten Musizieren über den Anspruch auf historische Authentizität stellen. Die Ensemblemitglieder haben sich in Nikolaus Harnoncourts Seminaren zur historischen Aufführungspraxis am Salzburger Mozarteum kennengelernt. Die Ensemblearbeit schlägt programmatisch, aufführungstechnisch, dramaturgisch und darstellerisch ganz neue Wege ein. Zur Erweiterung der Besetzung über die ständigen Ensemblemitglieder hinaus werden nach Bedarf Musiker aus Spitzenensembles für Alte Musik und historische Aufführungspraxis (Deutsche Kammerphilharmonie, Wiener Akademie, Camerata Academia Salzburg, Concentus Musicus Wien) eingeladen.




KRITIKEN

„Musikalische Geistesblitze ... Unwiderstehliche Sogkraft ... Eine Operette, ein Musical, ein Rundum-Vergüngen."
Reinhard Schulz, Süddeutsche Zeitung, Februar 2004

„Herzbewegend schön ... Ein perfektes, grundehrliches Theater der Fantasie, der reinen Inspiration."
Beate Kayser, tz München, Februar 2004

„Ein Glücksgriff ... künstlerischer Hochkaräter ... konzeptionell durchdachtes, fein nuanciertes und handwerklich auf höchstem Niveau stehendes Theaterspiel fand die begeisterte Zustimmung des Publikums."
Peter A. Kaminsky, Norddeutsche Rundschau, Februar 2004

Für Monteverdis „Poppea" erhielt Così facciamo im April 2002 in München die begehrte
„tz-Rose der Woche"
 
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one